Goldene Raute

Die Ehrenamtskommission des Bayerischen Fußball-Verbandes hat im November 1998 die „Goldene Raute“ eingeführt. Das Ziel dieses Gütesiegels ist es, die BFV-Mitgliedsvereine im Verdrängungswettbewerb der verschiedenen Sportarten zu unterstützen und die Arbeit in den Vereinen zu optimieren.

Durch den Erwerb des Gütesiegels „Goldene Raute“, das vergleichbar mit einer Zertifizierung in der freien Wirtschaft ist, kann der Verein nach außen sichtbar demonstrieren, dass er in Führung, Organisation, sozialem Engagement und in seinen Angeboten den hohen gesellschaftlichen und sportlichen Anforderungen unserer Zeit gerecht wird und dies sogar über mehrere Jahre hinweg.

Vor dem Erwerb der „Goldenen Raute“ muss der Verein dabei zunächst zweimal die „Silberne Raute“ erreichen, ehe die „Goldene Raute“ als weitere Stufe verliehen wird.  Nach dem erstmaligen Erwerb 2014 und der Bestätigung 2015, musste man sich dann bis 2019 gedulden. Zum Abschluss der Amtszeit unseres ehemaligen 1. Vorsitzenden Stefan Vachal wurde seine Arbeit der vergangenen Jahre und die seines Teams belohnt – der SVF erhielt die Goldene Raute im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2019.

Nicht zuletzt sind die gesamten vierzig Kriterien – gegliedert in vier Kategorien – auch eine Aufzählung von Anforderungen an den modernen Fußballverein unserer Zeit. Sie sind gleichsam eine Leistungsbeschreibung für jeden Mitarbeiter in unseren Vereinen, und vor allem für die Führungskräfte.

Erwerb des Gütesiegels Silberne Raute (2014 und 2015)

raute

Der Verein meldet seine Bewerbung bei seinem Kreis-Ehrenamtsbeauftragten an. Von diesem erhält er das Rautenheft. Darin sind vier Aufgabenfelder mit jeweils 10 Angeboten aufgeführt.

Innerhalb eines Jahres (muss kein Kalenderjahr sein) sind insgesamt 24 Aufgaben zu erfüllen, aus jedem der vier Felder mindestens vier, wobei das erste Angebot in jedem Aufgabenfeld eine Pflichterfüllung erfordert.

Erwerb des Gütesiegels Goldene Raute (2019)

Vereine, die die Kriterien über Jahre hinweg bestätigen oder sogar weitere erfüllen, können dann den Antrag auf Erwerb der Goldenen Raute stellen. Doch dies ist keinesfalls das Ende der Fahnenstange: Darüber hinaus kann der SV Fahlenbach sich in den kommenden Jahren noch für weitere Stufen bewerben und sich die Fortführung der guten Arbeit bestätigen lassen.